Der Großteil eines allergischen Asthmas wird durch eines der folgenden fünf Allergene ausgelöst. In Studien zur Häufigkeit von Allergien bei Asthmatikern*innen wurde herausgefunden, dass Menschen mit allergischem Asthma an diesen Ganzjahresallergenen am häufigsten leiden.

Hausstaubmilbe (Dermatophagoides Pteronyssinus und Dermatophagoides Farinae)

Hausstaubmilbe (Dermatophagoides Pteronyssinus und Dermatophagoides Farinae)

Tierschuppen (Katzen, Hunde, Pferde)

Tierschuppen (Katzen, Hunde, Pferde)

Schimmelpilz (Aspergillus Fumigatus, Candida Albicans, Alternaria Alternata) 

Schimmelpilz (Aspergillus Fumigatus, Candida Albicans, Alternaria Alternata)

Staphylococcus Aureus

Staphylococcus Aureus

Insekten (Motte und Küchenschabe)

Insekten (Motte und Küchenschabe)

Informieren Sie sich was Sie gegen die Belastung durch diese Allergen tun können. Es ist vieles möglich, das ihren Zustand rasch und unkompliziert verbessern kann, wie etwa spezielle Bettwäsche, Polsterreinigung, Vermeiden von Teppichen, Schimmelsanierung, Vermeiden von Kontakt mit allergieverursachenden Haustieren ...

Die genannten Autoren sind für die Inhalte ihrer Beiträge selbst verantwortlich. Novartis Pharma GmbH übernimmt keine Gewähr oder Haftung für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte dieser Fremdbeiträge.